titelbild

Inhaltsverzeichnis

  1. Vergleichstabelle
  2. Beschreibung
  3. Vorteile
  4. Nachteile
  5. Fazit

Vergleichstabelle

In der folgenden Tabelle habe ich einige der meiner Meinung nach bekanntesten und besten Handgelenkbandagen dargestellt. Der Vergleich bietet eine gute Übersicht, um einen ersten Eindruck über die Trainingshilfe zu bekommen. Da es zwischen den einzelnen Produkten teils große Unterschiede gibt, wird im Folgenden auf diese detaillierter eingegangen und die positiven sowie negativen Eigenschaften aufgeführt und voneinander abgewägt. Dementsprechend kann man leichter eine Entscheidung treffen, ob Handgelenkbandagen für einen persönlich als Unterstützung beim Training überhaupt in Frage kommen oder man es besser mit etwas anderem probiert.

  • Fitgriff
  • Handgelenk Bandagen
  • mehrere Farben
  • Länge: 45cm
  • Breite: 8cm
  • Material:
    80% Baumwolle, 20% Elasthan
  • Zip-Beutel und Gebrauchsanleitung
  • Waschmaschine 30 Grad

  • Beast Gear
  • Handgelenkbandage
  • Einheitsfarbe
  • Länge: 50cm
  • Breite: 7,5cm
  • Keine genauere Angabe
  • Keine Extras
  • Keine Angabe

  • Power Athletics Gym
  • Handgelenk Bandagen
  • mehrere Farben
  • Länge: 60cm
  • Keine Angabe
  • Keine genauere Angabe
  • Tragebeutel
  • Keine Angabe

  • GYMGEARS
  • Handgelenk Bandagen
  • mehrere Farben
  • Länge: 45,7cm
  • Breite: 7,6cm
  • Material: 40% Baumwolle 50% Nylon 10% Polyester
  • Zip-Beutel
  • Handwäsche 30 Grad

  • ATHLETIC AESTHETICS
  • Handgelenkbandage
  • Einheitsfarbe
  • Länge: 45cm
  • Keine Angabe
  • Keine genauere Angabe
  • Grundübung Guide
  • Keine Angabe

  • Fit-Flip
  • Handgelenk Bandagen
  • mehrere Farben
  • Länge: 45cm
  • Breite: 8cm
  • Material: 70% High-Tech Stretch-Elastan
  • Keine Extras
  • Handwäsche 30 Grad

  • C.P.Sports
  • Handgelenk Bandagen Fitness
  • mehrere Farben
  • Länge: 51cm
  • Breite: 7,5cm
  • Material: 80% Polyester, 20% Gummi
  • Keine Extras
  • Handwäsche 30 Grad

Beschreibung

Wenn man hier von Handgelenkbandagen spricht, dann geht es nicht um orthopädische von einem Arzt verschriebene Bandagen, die das Handgelenk in alltäglichen Situation entlasten wie beispielsweise beim Einkaufen oder beim Arbeiten am Computer, sondern um Fitnessbandagen, die in vielen Sportarten zum Einsatz kommen können, aber hauptsächlich im Krafttraining. In der Regel haben hier die Handgelenkbandagen eine präventive Funktion, das heißt sie sollen schlimmen Verletzungen beim Kraftsport vorbeugen und sie bestenfalls ganz verhindern. Hierbei wird das Handgelenk starr fixiert, um zu verhindern dass es bei zu viel Belastung oder falscher Übungsausführung umknickt.

Handgelenkbandagen sind auf jeden Fall sinnvoll, wenn man regelmäßig ein Fitnessstudio besucht und vor hat sich von Jahr zu Jahr im Gewicht zu steigern. Selbstverständlich sind sie nur eine Trainingshilfe und keine Allzweck- oder Wundermittel, dass man unbedingt haben muss. Außerdem sollte man Handgelenkbandagen nicht bei jeder Übung und jedem Satz benutzen. Wenn man die Handgelenke dauerhaft entlastet bildet sich die dort verwendete Hilfsmuskulatur selbstverständlich zurück und man ist irgendwann auch schon bei eigentlich geringen Gewichten auf sie angewiesen. Daher kann man festhalten, dass Handgelenkbandagen bedarfsorientiert verwendet werden sollten. Dies kann beispielsweise eine Erhöhung des Trainingsgewichts sein oder der letzte Satz einer Übung, bei der man den Fokus auf die Belastung des Zielmuskels legen will und nicht auf die Stabilisierung der Handgelenke.

Sollte man bereits eine Entzündung haben durch Überbelastung des Gelenks, können sie außerdem je nach Material eine wärmende Wirkung haben und durch die Entlastung den Heilungsprozess positiv beeinflussen. Selbstverständlich gibt es dafür deutlich bessere, orthopädische Bandagen, aber schaden kann es jedenfalls nicht. Bei den ersten Anzeichen von Schmerzen sollte man zum einen Überdenken, ob die Übungsausführung auch wirklich korrekt ist und das Gewicht angemessen für den momentan Leistungszustand ist und zum anderen vielleicht eine Weile pausieren. Eine Handgelenkbandage ist kein Wundermittel.


Vorteile

Die Vorteile von Handgelenkbandagen liegen auf der „Hand“:

  • Entlastung des empfindlichen Handgelenks durch feste Fixierung. Dementsprechend eine Minimierung von Verletzungsrisiken durch beispielsweise Umknicken bei hohen Gewichten oder ungünstigen Handbewegungen
  • Außerdem kann durch die Fixierung des Handgelenks eine sichere und saubere Bewegung gewährleistet werden, da man weniger Konzentration für die Stabilisierung auswenden muss und so den Fokus mehr auf die Übungsausführung legen kann
  • Bandagen können nicht nur präventiv, sondern auch zur Behandlung bereits stehender Verletzungen verwendet werden, indem das Handgelenk auch bei alltäglichen Situationen entlastet wird

Nachteile

Die Nachteile auf der anderen Seite sind wie folgt:

  • So schön und gut die starre Fixierung des Handgelenks auch ist, ist ein damit einhergehender Nachteil eine eingeschränkte Bewegungs- und Rotationsfähigkeit. Das kann bei machen Sportarten, Übungen und Bewegungen von Nachteil sein
  • Durch die Entlastung der Handgelenke bzw der Hilfsmuskulatur verkümmert diese mit der Zeit bei dauerhafter Anwendung. Die Folge ist, dass selbst geringe Gewichte nur noch mit Unterstützung bewegt werden können


Fazit

Während die Verwendung von Trainingshilfen allgemein schon ein heiß diskutiertes Thema ist, spalten sich die Meinungen bei Handgelenkbandagen besonders. Wie bereits erwähnt haben Handgelenkbandagen viele positive aber auch nicht zu verachtende negative Eigenschaften. Man kann auch hier sagen, dass es jeder für sich selbst entscheiden muss, inwiefern ihm Hilfsmittel beim Training weiterhelfen. Nichtsdestotrotz kann definitiv gesagt werden, dass Handgelenkbandagen bei gewissen Sportarten und Trainingsübungen, die die Handgelenke besonders stark belasten, eine sehr nützliche Angelegenheit sind. Man kann sie sowohl präventiv verwenden, um Verletzungen überhaupt erst zu vermeiden, als auch zur Behandlung und Schonung bei bereits vorhandenen Symptomen. Das heißt aber nicht, dass man mit einem verletzten Handgelenk trainieren gehen sollte, wenn man dabei nur eine Bandage benutzt. Lieber einmal ein paar Tage komplett schonen, denn es ist ein Irrglaube, dass die Muskeln so schnell abbauen.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links auch Affiliate-Links genannt. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.