titelbild

Inhaltsverzeichnis

  1. Vergleichstabelle
  2. Beschreibung
  3. Vorteile
  4. Nachteile
  5. Fazit
  6. Trainingsübungen


Vergleichstabelle

In der folgenden Tabelle habe ich einige der meiner Meinung nach bekanntesten und besten Fitnessbänder bzw. Gymnastikbänder dargestellt. Der Vergleich bietet eine gute Übersicht, um einen ersten Eindruck über die Trainingshilfe zu bekommen. Da es zwischen den einzelnen Produkten teils große Unterschiede gibt, wird im Folgenden auf diese detaillierter eingegangen und die positiven sowie negativen Eigenschaften aufgeführt und voneinander abgewägt. Dementsprechend kann man leichter eine Entscheidung treffen, ob Fitnessbänder / Gymnastikbänder für einen persönlich als Unterstützung beim Training überhaupt in Frage kommen oder man es besser mit etwas anderem probiert.

  • ActiveVikings
  • Fitnessbänder
  • Verschiedene Stärken und Farben
  • Spezifikationen:
    Grün Leicht
    Blau Mittel
    Gelb Schwer
    Rot X Schwer
    Schwarz XX Schwer
    Keine genauen Infos
  • Nur im Pack verfügbar
  • Normales Gymnastikband

  • ATHLETIC AESTHETICS
  • Premium Widerstandsbänder
  • Verschiedene Stärken und Farben
  • Spezifikationen:
    Rot 4kg-16kg
    Schwarz 7kg-24kg
    Lila 16kg-36kg
    Grün 22-54kg
    Blau 28kg-80kg
  • Im Pack und einzeln verfügbar
  • Spezielles Fitnessband

  • VIA FORTIS
  • Premium Fitnessbänder
  • Verschiedene Stärken und Farben
  • Spezifikationen:
    Rot 4kg-12kg + 208*1,3*4,5cm
    Schwarz 7kg-24kg + 208*2,1*4,5cm
    Lila 16kg-36kg + 208*3,2*4,5cm
    Grün 23-54kg + 208*4,5cm*4,5cm
    Blau 29kg-80kg + 208*6,4*4,5cm
  • Einzeln verfügbar
  • Spezielles Fitnessband

  • Panathletic
  • Fitnessbänder, Widerstandsbänder
  • Verschiedene Stärken und Farben
  • Spezifikationen:
    Grün 1-2 kg
    Blau 3-4 kg
    Gelb 5-6 kg
    Rot 7-9 kg
    Schwarz 11-14 kg
  • Nur im Pack verfügbar
  • Normales Gymnastikband

  • INTEY
  • Fitnessbänder Premium
  • Verschiedene Stärken und Farben
  • Spezifikationen:
    Rot 0,11kg + 208*1,3*0,45cm
    Schwarz 0,19kg + 208*2,2*0,45cm
    Violett 0,28kg + 208*3,2*0,45cm
    Grün 0,39kg + 208*4,4*0,45cm
  • Im Pack + einzeln verfügbar
  • Spezielles Fitnessband

  • MARTIAL
  • Resistance Bänder
  • Verschiedene Stärken und Farben
  • Spezifikationen:
    Orange 5kg-16kg
    Schwarz 12kg-29kg
    Blau 16kg-38kg
    Rot 22-56kg
    Grün 29kg-80kg
  • Im Pack und einzeln verfügbar
  • Spezielles Fitnessband

  • BeMaXx
  • Resistance Bands Widerstandsband Set
  • Verschiedene Stärken und Farben
  • Spezifikationen:
    Gelb 4,5kg
    Blau 9,1kg
    Grün 13,6kg
    Schwarz 18,1kg
    Rot 22,7kg
  • Nur im Set verfügbar
  • Komplettes Set: Naturschläche, Türanker, 2 Handgriffe, 2 Fußschlaufen

Beschreibung

Bei den Fitnessbändern unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten von Bändern und ihrer Funktion. Die auch als Gymnastikbänder oder Therabänder bezeichneten Bänder haben meist einen geringeren Widerstand und sind deutlich breiter und dünner als die für das Krafttraining konzipierten Fitnessbänder. Sie kommen ursprünglich aus der Physiotherapie bzw. dem Reha-bereich und sind optimal für Fitnessübungen wie Pilates, Yoga, Gymnastik, Crossfit, Fitnesskurse und Dehnungsübungen. Selbstverständlich können sie auch zum Muskeltraining angewendet werden, aber prinzipiell sind Fitnessbänder hierfür besser geeignet. Der Fokus von Gymnastikbändern steht hierbei ganz klar in der Beweglichkeitsverbesserung und beim Dehnen.

Die Bänder gibt es in diversen Ausführungen, die farblich voneinander abgehoben sind sowie meist auch zusätzlich mit Bezeichnungen wie light, medium, heavy gekennzeichnet sind und für den Schwierigkeitsgrad bzw. Widerstand stehen. Es gibt ein riesiges Spektrum an Trainings-, Gymnastik- und Dehnübungen für die die Gymnastikbänder verwendet werden können. Daher ist es wichtig sich im Vorhinein über die vielen Anwendungsmöglichkeiten zu informieren, entweder durch eine Anleitung mit genauen Übungsbeschreibungen oder direkt einen mit Trainer geleiteten Kurs zu besuchen. Die meisten Produkte haben beim Kauf eine solche Anleitung beigelegt, in der Regel in Form eines Ebooks. Durch das richtige Training können zum einen Verletzungen vorgebeugt und zum anderen die Muskulatur rehabilitiert werden.

Bei Gymnastikbändern ist es sehr wichtig auf hochwertige und langlebige Materialen zu setzen. Daher sollte man auch keineswegs beim Preis sparen. Hierbei geht es weniger darum, dass man sich dann ein neues Band zulegen muss. Durch plötzliches Reißen der Bänder, während der Muskel gerade auf Spannung ist, können sehr leicht schwere Verletzungen passieren. Insbesondere in diesem Zusammenhang sollte man darauf achten, dass man die für die auszuführende Übung ausgelegten Bändern mit dem richtigen Widerstand benutzt, um eben das zu verhindern.

Im Gegensatz dazu sind Fitnessbänder für deutliche stärkere Belastungen konzipiert und haben ihren Hauptnutzen eher im muskelbelastenden Training als im Gymnastikkurs. Sie sind ideal für Calisthenics, Freeletics, Street Workout, Klettersport und Fitness. Fitnessbänder haben eine geringere Breite als Gymnastikbänder, sind dafür aber deutlich dicker. Das führt dazu, dass der Widerstand auch um ein Vielfaches höher ist. Das heisst neben der Verwendung zum Warm-up kann man die Bänder auch optimal für sein Fitnesstraining verwenden, wenn man gerade mal keine Möglichkeit hat ein Fitnesstudio zu besuchen. Nahezu alle Muskelgruppen können mithilfe der Bänder trainiert werden. Ein Handbuch mit möglichen Trainingsübungen ist in der Regel beim Kauf beigelegt. Auch hier ist es wichtig auf die Qualität und Güte der Materialien zu achten.

Vorteile

Die wesentlichen Vorteile im Überblick:

  • Eignen sich prima zum Aufwärmen und Dehnen vor anstrengenden Trainingseinheiten, um Verletzungen vorzubeugen und den Muskel auf die bevorstehende Belastung vorzubereiten
  • Beweglichkeit, Mobilität und Flexibilität verbessern, insbesondere für Menschen, die einen Büroalltag hinter dem Schreibtisch verbringen und sich kaum bis gar nicht bewegen
  • Als Trainingsgerät: Fitnessbänder eignen sich prima zum Muskeltraining wenn gerade mal kein Fitnessstudio um die Ecke ist, nahezu alle Muskelgruppen können mithilfe der Bändern trainiert werden. Die verschiedenen Stärken bzw. Widerstände bieten hierbei gute Möglichkeiten unterschiedliche Muskelreize zu setzen
  • Feintuning des Gewichts. Gerade bei Trainingsübungen mit Eigenkörpergewicht, aber auch normalen Übungen mit freien Gewichten und Maschinen eignen sich Fitnessbänder perfekt dazu die Übungen leichter oder schwerer zu machen. Egal ob Klimmzüge, Bankdrücken, Kniebeugen, Liegestütz, Ruderübungen und so weiter
  • Ist sehr klein und handlich, nimmt wenig Platz weg, kann immer mitgenommen werde und ist immer zur Hand

Nachteile

Auch wenn die Fitnessbänder viele positive Eigenschaften besitzen, darf man die negativen Aspekte nicht außer Acht lassen:

  • Es gibt riesige Unterschiede in Sachen Verarbeitung und Qualität, daher muss man beim Kauf sehr gut darauf achten ein hochwertiges und langlebiges Fitnessband bzw. Gymnastikband zu erwischen
  • Es besteht die Chance, dass das Band durch Schweiß aus der Hand gleitet und zurückflitscht. Dadurch kann es leicht zu Verletzungen kommen


Fazit

Es gibt inzwischen unzählige Fitnessbänder und Gymnastikbänder von etlichen Herstellern. Ebenso gibt es riesige Unterschiede in der Verarbeitung und Materialqualität. Es ist wichtig sich im Vorhinein gut über das jeweilige Produkt zu informieren. Die verschiedenen Farben der Bändern stehen für unterschiedliche Widerstände, daher nicht einfach die Lieblingsfarbe holen, die einem besonders gut gefällt, sondern auf die Beschreibung achten. Desweiteren spielt die Länge des Bandes eine Rolle, der Standard liegt bei knapp 2 Metern, aber es gibt auch je nach Anwendung längere und kürzere Bänder. Je nach Trainingsübung sollte die Länge also mit genügend Spielraum gewählt werden.

Alles in allem überwiegen die Vorteile von Fitnessbändern den negativen Aspekten deutlich. Egal ob zum Dehnen vor der Belastung, zum Verbessern der Beweglichkeit und der Flexibilität, dem Trainieren der Koordination oder dem Verwenden als Trainingsgerät zum Muskeltraining, die Bändern können für vieles verwendet werden und machen ihn so zu einem idealen Begleiter. Speziell wenn man gerade mal kein Fitnesstudio zur Verfügung hat, zum Beispiel im Büro, auf einer Geschäftsreise oder im Urlaub sind die Trainingsbänder ideal. Sie sind klein und handlich und können überall hin mitgenommen werden. Außerdem sind sie zu einem moderaten Preis erwerbbar.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links auch Affiliate-Links genannt. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.